Photosynthèse simplifiée ou comment l'arbre fixe le CO2
logos
zur abgespeckten Fassung umschalten ,
loading
 

Climat Trail ®

Sprachen:

  • English
  • Français
  • Nederlands
  • Deutsch
  • Español
  • Português

Kohlenstoff-Fixierung

Kohlenstoff-Fixierung

Das folgende ist eine vereinfachte Darstellung komplexer biophysikalischer Phänomene. Der interessierte Leser wird auf die spezifische Literatur zu diesem Thema verwiesen.

Die Entwicklung der Wirtschaft seit einem Jahrhundert spielt eine wichtige Rolle in der Beschleunigung der Treibhausgasemissionen. Herstellungsprozesse, Konsum und Abfallentsorgung beinhalten Verbrennungsvorgänge welche CO2 und Wasserdampf freisetzen.

Vereinfacht gesagt, tun Bäume das Gegenteil einer Verbrennung : nämlich Fotosynthese. Der Baum bindet CO2 und Wasser, produziert Holz und gibt Sauerstoff in die Atmosphäre ab. Gut bewirtschaftete Wälder sind wahre Auffangbecken für Kohlendioxid. Wie viel Kohlenstoff gebunden wird hängt von der Baummasse ab. Grob gesagt : 1 m3 Holz bindet ungefähr eine Tonne CO2.

Der jährliche Kohlenstoff-Fußabdruck entspricht 5 Tonnen CO2 und kann durch das Anpflanzen von 5 Bäumen ausgeglichen werden, vorausgesetzt die Bäume werden groß und alt genug, was je nach Wachstumsbedingungen 10 bis 50 Jahre dauern kann.